Aktuelles

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Pfarrgemeinde St. Bonifatius und St. Lambertus. Unter dieser Adresse wollen wir wichtige und aktuelle Informationen rund um das Leben in St. Bonifatius und St. Lambertus präsentieren.

Wir freuen uns auf jede Besucherin und jeden Besucher. Sagen Sie uns auch gerne, wie Ihnen diese Seite gefällt und was Ihnen fehlt. (z.B. im Gästebuch)

cross over 2016

In der vergangenen Woche fand wieder cross over statt. In dieser besonderen Wallfahrtswoche wurden verschiedene Akzente zum Thema "Good news" gesetzt. Einige Eindrücke finden Sie hier.

Firmung

Am 17. und 18. September hat Weihbischof Stefan Zekorn Jugendlichen aus unserer Pfarrei das Sakrament der Firmung gespendet.

Es geht weiter auf dem westfälischen Jakobsweg!

Ziel erreicht! Dieses Erfolgserlebnis hatten am 05. März 20 Männer aus Freckenhorst, Warendorf und Sassenberg, die sich gemeinsam mit Pastoralreferent Sebastian Bause aus der Pfarrei St. Bonifatius und St.Lambertus auf die letzte Etappe des westfälischen Jakobswegs gemacht hatten.

Nach etwa 200 Kilometern, verteilt auf 10 Etappen erreichten die Männer in Wuppertal-Beyenburg den Endpunkt des westfälischen Jakobsweges, der in Osnabrück beginnt. Nun soll der Jakobsweg von Bielefeld nach Wesel unter die Füße genommen werden. Die erste Etappe beginnt in Bielefeld und führt über etwa 17 Kilometer bis nach Brockhagen. Dazu sind alle interessierten Männer aus Freckenhorst, Hoetmar und darüber hinaus am Samstag, dem 01. Oktober herzlich eingeladen. Start der Tour ist um 07:50 Uhr mit dem Zug am Bahnhof in Warendorf. Die Rückkehr in Warendorf ist für den späten Nachmittag geplant. Kosten entstehen nur für Bus und Bahn, für die Verpflegung auf dem Weg ist jeder selbst verantwortlich. Anmeldungen ab sofort bei Pastoralreferent Sebastian Bause unter Tel.: 02581 – 98 00 78 oder per Mail unter bause@bonifatius-lambertus.de.

 

Unser neuer Pastoralassistent stellt sich vor

Liebe Gemeinde, Moin zusammen,

mein Name ist Thomas Klümper und ich bin 24 Jahre alt. Zusammen mit meinen Eltern und zwei Geschwistern bin ich in Gronau-Epe aufgewachsen. Dort ging ich 10 Jahre zur Schule und machte 2008 meine mittlere Reife auf der Carl-Sonnenschein-Realschule in Epe. Im Anschluss absolvierte ich eine dreijährige Ausbildung zum Industriemechaniker mit der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenbau. Mit der Vorstellung Maschinenbau zu studieren, holte ich mein Fachabitur am Berufskolleg für Technik Ahaus nach. Dies dauerte ein Jahr. Daraufhin, um mich beruflich sowie auch privat neu zu orientieren, ging ich nach Hamburg und machte ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Seniorenresidenz. Schließlich begann ich 2013 in Paderborn mein Studium der Religionspädagogik. Dieses absolvierte ich dieses Jahr, im Sommer 2016, erfolgreich.

In meiner Kindheit und auch in meiner frühen Jugend war mir der christliche Glaube eine fremde Weltvorstellung. Im Alter von 17 Jahren ging ich schließlich doch zur Firmung. Dort, durch die Begleitung meiner Katecheten und meiner Firmgruppe, rückte der Glaube als essentielles Element zunehmend in den Mittelpunkt meines Lebens. Mit der Intention, meine Erfahrungen an meine Mitmenschen weiterzugeben und mit ihnen in den Austausch zu treten, beginne ich meine pastorale Assistenzzeit in St. Bonifatius Freckenhorst und St. Lambertus Hoetmar.

Das erste Jahr meiner pastoralen Assistenzzeit werde ich verstärkt in der Gesamtschule Warendorf Religionsunterricht geben. Im Sommer 2017 werde ich meine Tätigkeit in der Schule beenden und mich u.a. der Jugendarbeit widmen.

Ich freue mich sehr auf die Begegnungen mit vielen verschiedenen Menschen, mit ihren unterschiedlichen Geschichten und Erfahrungen – ich freue mich sehr auf Sie und Euch!

Termine für die Erstkommunion 2017

Auch im Jahr 2017 bleiben die gewohnten Erstkommuniontermine in unserer Gemeinde bestehen. Demnach findet die Feier der Erstkommunion in Freckenhorst am Weißen Sonntag (23.04.2017) und in Hoetmar am Fest Christi Himmelfahrt (25.05.2017) statt.

Logo der Pfarrgemeinde

 

Hier können Sie das Logo unserer Pfarrgemeinde sehen, das nun auf vielen Publikationen abgedruckt wird. Die Elemente sind auch auf dem neuen Siegel der Pfarrgemeinde graviert: Ein geöffnetes Buch umrahmt die Mitte. Dieses geöffnete Buch ist die Hl. Schrift, die die beiden Heiligen in verschiedenen Darstellungen mit sich tragen Das Wort des Glaubens ist immer die Grundlage einer christlichen Gemeinschaft, die die Botschaft Gottes nicht als versiegeltes Buch aufnimmt, sondern als eine "gute Nachricht", die dem Leben des Einzelnen und der Gemeinschaft eine neue Perspektive schenkt. In dem Buch sind die Silhouetten der beiden Kirchengebäude zu sehen, die ineinander übergehen, weil die Mitte die Symbole des christlichen Lebens (Kreuz, Mariengraphik und Siegespalme) bilden.

Manfred Krampe


Anrufen

E-Mail

Anfahrt